Das Werk

AMEH EKO Stahl wurde 1951 in Eisenhüttenstadt unter dem Namen Hüttenwerk Hermann Matern als das wichtigste Hüttenwerk der DDR gegründet. Ab 1963 firmierte es unter Eisenhüttenkombinat Ost und war mit 12.000 Beschäftigten das größte Metallurgiekombinat der DDR. EKO verfügte bereits vor der Wende neben den Hochöfen und dem Stahlwerk auch über ein modernes Kaltwalzwerk für Flachstahl.
   
Seit 1990 wurde das Unternehmen in EKO Stahl AG umfirmiert und von der Treuhandgesellschaft 1994 an den belgischen Stahl- und Maschinenbaukonzern Cockerill-Sambre verkauft. Das seitdem als EKO Stahl GmbH firmierende Unternehmen wurde mit öffentlichen Mitteln umfassend modernisiert und erhielt  ein Warmbreitbandwalzwerk. Seitdem konzentriert sich EKO auf die Flachstahlproduktion.
AMEH
Seit 2002 gehört EKO-Stahl gemeinsam mit seinem damaligen belgischen Mutterkonzern zur ARCELOR-Gruppe, einem der weltweit größten Stahlkonzerne. Als im Juni 2006 der Arcelor Verwaltungsrat der Fusion mit Mittal Steel zustimmt, entsteht der mit Abstand größte Stahlhersteller der Welt.
Im Konzernverbund ArcelorMittal ist die ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH heute ein erfolgreiches Mitglied und bildet die geschäftliche und firmenpolitische Nahtstelle zu Ost-Europa. Das Werk ist eines der modernsten Flachstahlproduzenten in Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Belieferung der Autoindustrie.

Wenn Besucher im Warmwalzwerk auf dem eigens für sie angelegten Laufsteg stehen, dann erleben sie bei laufender Produktion die Faszination der Technik. Das ist eines der eindrucksvollsten Ereignisse
im metallurgischen Prozess vom Erz bis zum veredelten Flachstahl.AMEH

Besichtigungen von Werksanlagen der
ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH
sind ab dem 01.04.2017 für Touristen
leider nicht mehr möglich.
                     




ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH
Werkstraße 1, 15890 Eisenhüttenstadt  

                       Logo ArcelorMittal


Hochofen 5A     Warmwalzwerk


Warmwalzwerk    Warmwalzwerk










Hier finden Sie uns
Lindenallee 25
15890 Eisenhüttenstadt
Tel: +49 (0) 3364 41 36 90
Fax: +49 (0) 3364 77 17 83

aktuelle Stellenangebote
Veranstaltungen
11. Juni 2020
Friedrich-Wolf-Theater
Theater MAUERN- IN MIR, UM MICH - abgesagt
11. September 2020
Kleine Bühne
Konzert KRÄHE UNPLUGGED
18. September 2020
Friedrich-Wolf-Theater
SUPER ABBA - A Tribute to ABBA - neuer Termin
Newsticker
Corona-Information:
Auf Grund der bestehenden Kontaktsperre und der weitreichenden Beschränkungen der Tourismusbranche bleibt unsere Tourismusinformation weiterhin für den Besucherverkehr geschlossen. Auch, wenn wir nicht persönlich für unsere Kunden und Gäste da sein können, sind wir per Mail unter tor-eisenhuettenstadt@t-online.de oder per Post (Lindenallee 25) erreichbar. Bei Fragen zu Veranstaltungen des Friedrich-Wolf-Theaters wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter des Friedrich-Wolf-Theaters unter der Tel.-Nr. 03364 77 16 0. Für alle anderen Veranstaltungen bitten wir unsere Kunden weiterhin um Geduld, bis unsere Touristinformation wieder geöffnet hat.

Auf Grund der bestehenden Corona-Pandemie sind vorerst alle geplanten Veranstaltungen bis Mitte Juni abgesagt und oder verschoben. Über die Rückabwicklung der bereits gekauften Tickets informieren wir Sie zu gegebener Zeit und bitten um Ihr Verständnis. Neue Termine für "A Tribute to ABBA" (18.09.20), "Immer wieder sonntags" (24.10.20), "Krähe unplugged" (11.09.20), "Fantasy-World" Sandmalerei (12.11.2020), "BIG FAT SHAKIN" (25.09.20), "Quer durch Island (13.02.2021) und "Servus Peter - Das Konzert" (21.02.21) sind bereits eingestellt. Das Sarah Connor Konzert in Müllrose wird auf den 31.07.2021 verlegt und der "HütteKonzertSommer" mit der "Schlagernacht (29.05.21) und die "90erSause" (20.08.21).

Öffnungszeiten

Mo: 09.00 – 12.00 Uhr
Di: 09.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr
Mi: 09.00 - 14.00 Uhr
Do: 09.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr
Fr: 09.00 – 12.00 Uhr
devAS.de Web Programmierung
SiteDesigner Webdesign
© 2020, Alle Rechte vorbehalten